Andere Länder – andere Züge

Wenn wir bedenken, wie rasant die Erfindungen Stück um Stück aneinandergereiht wurden, Watt’s Dampfmaschine, Lokomotive auf Schienen, Züge, Elektrifizierung innerhalb von 35 Jahren, heute Züge mit Geschwindigkeiten von über 400 Kilometer pro Stunde, dann muss uns die Geschwindigkeit der Diskussionen rund um die erneuerbaren Energien und deren Verwirklichung, als Schneckentempo erscheinen. Auf diesen Postkarten sehen wir einen Teil der Eisenbahninfrastruktur vergangener Tage und heute

If we consider how rapidly inventions were strung together piece by piece, Watt’s steam engine, locomotive on rails, trains, electrification within 35 years, today trains with speeds of over 400 kilometers per hour, then the speed of discussions around renewable energies and their realization, must seem like snail’s pace to us. On these postcards we see part of the railroad infrastructure of days gone by and today

Zum Postkarten-Exponat


Die Bahnverbindungen in Vorarlberg

Erfreulich ist, dass das Bahnfahren in Vorarlberg immer mehr angenommen wird, obwohl der Individualverkehr ebenfalls zunimmt – trotz hoher Treibstoffpreise. Ob eine U-Bahn für Vorarlberg die Lösung für Nahverkehrsprobleme wäre? Oder doch zurück zu einer Nostalgie-Strassenbahn – im Sinne nimm Dir Zeit zum Leben?

Die Bahnverbundungen einst (Bezau) und jetzt (alle übrigen)

Zurück nach Oben!