Hamon’s Fee

Warwick Tarboton (Foto) & Clemens M. Brandstetter (Text)

     (from Boudot & al. 2009:74): Pseudagrion hamoni is a widespread African species, which is found in North Africa in a small number of permanent "gueltas" in Mauretania, southern Algeria and southern Libya. In this region P. hamoni is considered to be a relict of pluvial periods during the early Helocene. Other populations are found along the Red Sea coast from Saudi Arabia to Yemen. Further south, the species is widespread from South Africa to the south of the Sahelian belt. The impact of humans on the habitats in North Africa is low as these waters are mostly used for water supply to dromedary caravans. The species is however vulnerable to climate change.


Der deutsche Name Hamon's Fee ist an den Haaren herbeigezogen, er könnte auch Hamon's Fata Morgana heissen; Pseudagrion hamoni Fraser 1955, Die Art bewohnt alle möglichen Wasserstellen im Inneren der Sahara und Saudi-Arabiens. Offensichtlich meidet die Art Fliessgewässer (Nil) und bewohnt nur stehende Gewässer.

Männchen aus Süd-Afrika, Tshipise.


 

Literatur:

Boudot J.-P., V. J. Kalkman, M. Amorín, T. Bogdanović, A. Rivera,G. Degabriele, J.L. Dommanget, S. Ferreira, B. Garrigós, M. Jović, M. Kotarac, W. Lopau, M. Marinov, N. Mihoković, E. Riservato, B. Samraoui & W. Schneider 2009: Atlas of the Odonata of the Mediterranean and North Africa. – Libellula Supplement  9:1-256.


 

Brandy's Glosse: das mit den deutschen Namen ist so eine Sache. Einerseits will man meist so wissenschaftlich sein, wie der alte Linnaeus, andererseits gab's gleich nach 1758 einen Müller, der den Linné'schen lateinischen Namen eine deutsche Übersetzung beigab. Sinn ist letztlich, so wie bei der heutigen nicht mehr lateinischen Messe, dass die Leute kapieren, um was es geht. Da fällt mir schon wieder ein Bonmot ein: "Manche kapieren's nie und andere noch später". Spass beiseite, damit der Schalk seinen Platz bekommt: mit Nordafrika verbinden uns doch geheimnisvolle Vorstellungen und so könnte das Tierchen doch auch Hamon's Harem heissen, zumindest die weiblichen Exemplare…  

 

                            

Zurück nach Oben!