EVCV – Publikationen zum Kaufen

Die Publikationen des EVCV sind vielfältig und können mittels Email bestellt werden

unter: kdw.buers@telemax.at

Nr. 1    Die Schwimmkäfer von Vorarlberg und Liechtenstein. – vergriffen!
            Vorläufer zur Präsentation des Projektes 'Die Käfer von Vorarlberg und Liechtenstein'

Nr. 2    Die Laufkäfer von Vorarlberg und Liechtenstein. – vergriffen!
1. Band aus der Serie 'Die Käfer von Vorarlberg und Liechtenstein'

Nr. 3    Die Schwimmkäfer von Vorarlberg und Liechtenstein. – antiquarisch erhältlich!
2. Band aus der Serie 'Die Käfer von Vorarlberg und Liechtenstein'
1995; 310 Seiten, 32 SW-Abb., 12 Farbabb., 5 Farbaufleger. (ISBN 3-9500146-2-4)
behandeln Haliplidae, Dytiscidae, Gyrinidae; mit 117 Verbreitungskarten
Preis:      € 67,-   vergriffen!                                                   Luxusausgabe: € 110,-

Nr. 4    Die Käfer der Naturschutzgebiete 'Gsieg' und 'Obere Mähder' (Lustenau). – vergriffen!
Käferinventar, Endbericht, 1998, 62 Seiten, 45 Abb. (ISSN: 1021-6219).
Preis:      €  9,-

Nr. 5    Die Käfer des Baggersees 'Biotop Paspels' (Rankweil). – vergriffen!
Käferinventar als Zwischenbericht, 1993, 18 Seiten, 23 Abb. (ISSN: 1021-6200)
Preis:      €  7,50

Nr. 6    Die Käfer aus den Gebieten 'Schass' und 'Zalum' (Bürs). – vergriffen!
Käferinventar, Endbericht, 1998, 63 Seiten, 60 Abb., zahlr. Tab. (ISSN: 1021-6197)
Preis:      €  9,-

Nr. 7    Die Blatt- und Samenkäfer von Vorarlberg und Liechtenstein.
11. Band aus der Serie 'Die Käfer von Vorarlberg und Liechtenstein'
1996; 845 Seiten, 143 Abb. davon 82 in Farbe. (ISBN 3-9500146-5-9)
Chrysomelidae, Bruchidae, Urodonidae, Anthribidae; mit 324 farb. Verbreitungskarten
Preis:      €  164,-  vergriffen!                                                  Luxusausgabe: € 210,-

 

 

Nr. 8    Käfer am Wasser: Gattungsschlüssel der (semi-)aquatischen Käfer Mitteleuropas.
Sonderheft speziell für Limnologen mit 144 Abbildungen. (ISBN 3-9500146-3-2)
1994, 38 Seiten, Preis:    €  11,-

Nr. 9    M. Schöller: Ökologie mitteleuropäischer Blattkäfer, Samenkäfer und Breitrüssler
            (Coleoptera: Chrysomelidae einschließlich Bruchinae, Anthribidae).
Sonderheft: (1996): 65 Seiten, 56 Abb., davon 36 in Farbe. 3 Tab. (ISBN 3-9500146-6-7)
Preis:    €  13,- (Sonderabdruck aus obiger Nr. 7)

Nr. 10  W. Scherzinger: Kritische Formulierung einer Zieldiskussion zum Naturschutz im Wald.
Sonderheft: (1997): 68 Seiten, 16 Abb., 12 Farbtafeln. (ISBN 3-9500146-7-5)
Preis:     €  12,- (Sonderabdruck aus Nr. 11).

Nr. 11  Die Borken- und Rüsselkäfer (I) von Vorarlberg und Liechtenstein. – noch nicht erschienen!
12. Band aus der Serie 'Die Käfer von Vorarlberg und Liechtenstein'
1997; ca. 900 Seiten. Scolytidae, Apionidae, Curculionidae (1. Teil)

Nr. 12 Käferinventar von Vorarlberg und Liechtenstein
Käferinventar.pdf
Sonderheft. Inventur der bisher festgestellten Käferarten.
1998; 93 S.

Zitatvorschlag: Brandstetter C. & A. Kapp 1998: Käferinventar von Vorarlberg und Liechtenstein. – Quelle: wirbellose.at

Nr. 13    Das Ried – verlorenes Juwel?
Ein Naturraum von internationaler Bedeutung. Argumente gegen seine Zerstörung
Herausgeber: Clemens M. Brandstetter, Bürs, in Zusammenarbeit mit forschenden Vereinen.
1998, 92 Seiten, zahlreiche Bildtafeln in Farbe und SW-Abbildungen. Preis € 8,-

Nr. 14     Die Käfer des Hochschwabgebietes
                628 Seiten, 9 Reproduktionen von Aquarellen, 139 Abbildungen, davon 31 in Farbe
ISBN-No: 3-901836-2-0
Preis: € 49,-

Aus dem Vorwort:

Wer diesen Band aufschlägt und durchblättert wird sich sofort in eine andere Welt versetzt fühlen, denn die hier liebevoll reproduzierten Aquarelle von Emma Stumpf verzaubern nicht nur den Naturfreund, sondern wahrscheinlich jeden Betrachter. Auf jedem dieser künstlerischen Kleinode ist die Weite des Landes, an dem sich Berg an Berg fügt, ersichtlich.

Die coleopterologische Erkundung dieses Gebietes aus Bergen und Tälern hat sich der Autor zum Ziel gesetzt und er konnte dieses Ziel mit Bravour verwirklichen. Wer die Verbissenheit zur Präzision von Andreas Kapp kennt, weiß dass er mit diesem hier vorgelegten Werk nicht nur eine Fülle bisher unbekannter Daten der Öffentlichkeit vorstellt, sondern dass diese Daten mit jener Sorgfaltspflicht ermittelt wurden, die jedem wissenschaftlich Tätigen als Vorbild dienen möge.

Mit dem Hochschwabgebiet hat sich der Autor ein unzugängliches Gebiet gewählt, welches nicht einfach mit dem Auto oder Fahrrad ‚bejagt’ werden kann. Nur ausgedehnte Wanderungen und kaum benützte Jägersteige führen den auf ‚subtilen Jagden’ Befindlichen zum Ziel. Auf dem Wege dorthin und in einem ‚neuen’ Gebiet müssen nun die unterschiedlichsten Sammelmethoden angewendet werden, um die oft verborgen lebenden Käfer aufzuspüren. Wer mit Andreas auf der ‚Jagd’ ist, weiß, dass seine Ausdauer und sein Einfallsreichtum schier ohne Ende sind. (cmb)

 

Anfragen und Bestellungen – hier klicken

Zurück nach Oben!